Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ein weltweites Netzwerk führender Entertainment-Companies

Mitspielen, mitraten, mitfiebern: „Rette die Million!“ als Play Along im Internet

Am Mittwoch, den 10. November, geht die erfolgreiche neue Spielshow „Rette die Million!“ mit Jörg Pilawa (ZDF, 20:15 Uhr, Produzent: Endemol) zum zweiten Mal auf Sendung. Parallel zur Ausstrahlung haben auch die Zuschauer zu Hause wieder die Möglichkeit, ihr Wissen in Realtime zu testen („Play Along“). Möglich wird diese neue Art der Interaktion durch ein innovatives Online-Konzept von Endemol.

Köln, 9. November 2010. Mitspielen, mitraten, mitfiebern – parallel zur gleichnamigen Quiz-Show mit Jörg Pilawa (Mittwoch, 10.11., um 20:15 Uhr im ZDF) heißt es auch im Internet wieder: „Rette die Million!“. Ein sogenanntes Play Along von Endemol ermöglicht den Zuschauern, live während des TV-Quiz im Internet mitzuraten und ihr Wissen zu testen. Damit werden sie zu Teilnehmern der Sendung.

Dr. Georg Ramme, Head of Digital Media and New Business Development bei Endemol Deutschland: „Mit der Online-Version zu ‚Rette die Million!‘ bringen wir ein innovatives Play Along in Deutschland auf den Markt. Die Plattform wird parallel zur Sendung eingesetzt. Die Zuschauer können live mitraten und haben Spaß dabei, sich mit den Studiokandidaten zu messen. Mit der intelligenten Verknüpfung von Online und TV entstehen ganz neue Möglichkeiten der Interaktion mit dem Zuschauer.“

Wie die Kandidaten in der TV-Show müssen die Online-User eine Million Euro über die Fragen der Show retten – natürlich virtuell. Dabei gilt es, die gleichen Fragen wie die Kandidaten im Fernsehen in Realtime zu beantworten und sein virtuelles Geld so einzusetzen, dass am Ende möglichst viel übrig bleibt. Studiokandidaten und Online-Spieler erfahren zur gleichen Zeit, wie die richtige Antwort lautet und wie viele Euro sie gerettet haben. So können sich die Online-Spieler sowohl mit den Kandidaten als auch mit allen anderen Usern messen. Für jede richtig beantwortete Frage erhalten die Online-User Highscores, die bis Spielende immer weiter addiert werden. Wer zuletzt das meiste Geld übrig hat, erhält die meisten Highscores und gewinnt das Online-Duell. Pro Show werden unter den besten 100 Online-Spielern zwei Tickets für die nächste Aufzeichnung verlost. Darüber hinaus kann jeder User seine Ergebnisse mit Freunden auf Facebook teilen und posten, wie gut er abgeschnitten hat.

Das Play Along zu „Rette die Million!“ ist auf der ZDF-Webseite unter million.zdf.de eingebunden und kostenlos verfügbar.

Die neue Endemol-Spielshow „Rette die Million!“ ist eine Adaption des britischen Vorbilds „The Million Pound Drop“ für den deutschen Markt. Die von Endemol Großbritannien produzierte Show lief bereits Ende Mai 2010 mit großem Zuschauererfolg bei Channel 4. Das Format zieht den üblichen Wettstreit um das große Geld einmal anders auf: Die Kandidaten werden mit einer Million Euro ins Rennen geschickt. Im Laufe der Sendung müssen sie Teilbeträge auf Quizfragen setzen. Nur, wenn sie richtig antworten, dürfen die Teilnehmer ihr Geld behalten. Bei einer falschen Antwort verfällt der komplette Einsatz.

„Rette die Million!“ ist Endemols erste große Quiz-Produktion für das ZDF. Die Premierensendung am 13. Oktober erzielte einen Marktanteil von fast 20 Prozent. Weitere internationale Erfolgsformate sind „Big Brother“, „Wer wird Millionär“ und „WipeOut


« zurück zur Übersicht