Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ein weltweites Netzwerk führender Entertainment-Companies

ENDEMOL MIT DREI FORMATEN FÜR DEN GRIMME PREIS NOMINIERT

Gleich drei Formate aus dem Hause Endemol sind für den Grimme Preis 2014 in der Kategorie „Unterhaltung“ nominiert: CIRCUS HALLIGALLI (ProSieben), „BEEF BUDDIES“ (ZDF neo) und „Yps – Die Sendung“ (RTL NITRO). „CIRCUS HALLIGALLI“ ist eine Produktion der Florida TV, ein Gemeinschaftsunternehmen von Joko Winterscheidt, Klaas Heufer-Umlauf und Endemol Deutschland. Die erste Staffel ging am 25. Februar 2013 on air und lief montags um 22.15 Uhr auf ProSieben.

Gleich drei Formate aus dem Hause Endemol sind für den Grimme Preis 2014 in der Kategorie „Unterhaltung“ nominiert: CIRCUS HALLIGALLI (ProSieben), „BEEF BUDDIES“ (ZDF neo) und „Yps – Die Sendung“ (RTL NITRO).

„CIRCUS HALLIGALLI“ ist eine Produktion der Florida TV, ein Gemeinschaftsunternehmen von Joko Winterscheidt, Klaas Heufer-Umlauf und Endemol Deutschland. Die erste Staffel ging am 25. Februar 2013 on air und lief montags um 22.15 Uhr auf ProSieben. Die zweite Staffel startet am 24. Februar 2014. Die Endemol-Produktion „BEEF BUDDIES“ war mit 10 Folgen vom 1. August donnerstags um 21 Uhr bei ZDFneo on air. Die RTL NITRO-Sendung „Yps – Die Sendung“, produziert von Endemol beyond, lief erstmalig am 2. Dezember 2013 und geht im April mit 10 Folgen in Staffel.

Marcus Wolter, Geschäftsführer Endemol Deutschland: „Zusammen mit den Senderverantwortlichen haben unsere Teams herausragende Formate entwickelt und produziert. Alle drei Sendungen treffen auf ihre individuelle Weise den Zeitgeist und sind für mich eine neue Generation von Fernsehen. Ich freue mich sehr, dass die Grimme-Kommission die Leidenschaft für Unterhaltungsfernsehen, die in diesen Sendungen steckt, mit Nominierungen belohnt.“

CIRCUS HALLIGALLI
Gemeinsam mit ihren geistigen Weggefährten Olli Schulz, Palina Rojinski und Oma Violetta feiern Joko und Klaas das Showbusiness und parodieren es zugleich. Sie laden nationale und internationale Stars ein, lassen ihre Lieblingsbands auftreten und wagen in ihren Einspielfilmen den Spagat zwischen kluger Unterhaltung und pubertärem Quatsch. Doch Joko und Klaas lassen keine Routine entstehen, sondern brechen diese immer wieder durch kreative Experimente. CIRCUS HALLIGALLI wurde 2013 mit dem deutschen Comedy-Preis ausgezeichnet.

BEEF BUDDIES
Drei Köche, zwei freie Tage, ein Wunsch: Genuss pur! In dem Food-Adventure reisen die drei Profi-Köche Frank Buchholz, Chakall und Tarik Rose kreuz und quer durch Deutschland: immer der Nase nach, ob dem Albbüffel auf der Schwäbischen Alb, einem Landschwein in der Oberpfalz auf der Spur oder gegen den Strom nach Fehmarn. Dann wird eben mal schnell der Aal-Burger erfunden! Zutaten im Gepäck? Eine Handvoll. Eine voll ausgestattete Küche? Fehlanzeige. Frank, Chakall und Tarik bedienen sich aus der Natur und den Produkten, die die jeweilige Region so zu bieten hat. Damit bereiten sie die unterschiedlichs-ten Gerichte zu. Ihr Fokus: Fleisch in allen Variationen. Ihre Devise: Natur pur und Nachhaltigkeit. Die „BEEF BUDDIES“ jagen, angeln und schlachten – gut, geerntet wird auch mal.

Yps – Die Sendung
RTL NITRO und Endemol beyond haben das Wissensmagazin ins TV gebracht. „Yps – Die Sendung“ lief erstmalig am 2. Dezember um 21.05 Uhr. Moderiert wird das Magazin von Jan Köppen. Das ungewöhnliche Wissensmagazin im modernen Look und mit dem Charme der Kultmarke aus den 70er, 80er und 90er Jahren, richtet sich an YPS-Leser und Fans der ersten Stunde. In der crossmedialen Sendung hat unter anderem Dr. Allwissend eine eigene Rubrik, einer der erfolgreichsten und profiliertesten YouTuber Deutschlands.“Yps – Die Sendung“ klärt Fragen, stellt die neuesten Gadgets vor und überrascht mit witzigen, intelligenten Einspielern.

Grimme Preis
Der Grimme-Preis ist ein Fernsehpreis und zählt zu den renommiertesten Auszeichnungen für Fernsehsendungen in Deutschland. Er wurde nach dem ersten Generaldirektor des Nordwestdeutschen Rundfunks, Adolf Grimme (1889–1963), benannt. Vergeben wird der Preis jährlich vom Grimme-Institut in Marl. Seit 1964 werden damit Produktionen und Fernsehleistungen gewürdigt, die „die spezifischen Möglich-keiten des Mediums Fernsehen auf hervorragende Weise nutzen und nach Inhalt und Methode Vorbild für die Fernsehpraxis sein können“.


« zurück zur Übersicht