Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ein weltweites Netzwerk führender Entertainment-Companies

ENDEMOL BEYOND GOES GLOBAL: ANFANGSINVESTITION VON 30 MILLIONEN EURO FÜR AUFBAU EINES INTERNATIONALEN PREMIUM CHANNEL NETWORKS

Ein Jahr nach der Gründung von Endemol beyond durch Endemol Deutschland geht die Idee eines Endemol Internet-TV-Spezialisten um die Welt. Unter der Marke „Endemol beyond“ soll ein internationales Netzwerk von Premium Channels aufgebaut werden, die auf YouTube und vergleichbaren Plattformen verbreitet werden. Das Anfangsinvestment liegt bei 30 Millionen Euro. Geschäftsführer des internationalen Netzwerkes wird Dr. Georg Ramme von Endemol Deutschland.

Ein Jahr nach der Gründung von Endemol beyond durch Endemol Deutschland geht die Idee eines Endemol Internet-TV-Spezialisten um die Welt. Unter der Marke „Endemol beyond“ soll ein internationales Netzwerk von Premium Channels aufgebaut werden, die auf YouTube und vergleichbaren Plattformen verbreitet werden. Das Anfangsinvestment liegt bei 30 Millionen Euro. Geschäftsführer des internationalen Netzwerkes wird Dr. Georg Ramme von Endemol Deutschland.

Endemol, weltweit größter unabhängiger Produzent für Fernsehen und neue Formen audiovisueller Unterhaltung, hat heute die Gründung einer international operierenden Tochterfirma bekannt gegeben: Endemol beyond International soll ein weltweites Netzwerk von Premium Channels für Internetplattformen wie YouTube, Yahoo, AOL, MSN und Dailymotion aufbauen. Das Angebot umfasst lokale und internationale Angebote und baut auf bestehende Internet-TV-Aktivitäten in verschiedenen Märkten auf. Keimzelle des internationalen Angebotes ist die deutsche Endemol beyond, die im Oktober 2012 gegründet wurde. Deren Geschäftsführer Dr. Georg Ramme wird künftig auch die internationale Entwicklung des neuen Geschäftsfeldes verantworten. In dieser Rolle berichtet er an Lucas Church, der in der Endemol-Gruppe weltweit den Be-reich Commercial verantwortet. Ramme bleibt zudem Geschäftsführer der deutschen Endemol beyond und Head of Commercial bei Endemol Deutschland und berichtet in dieser Funktion an Endemol Deutschland CEO Marcus Wolter.

Endemol beyond wird den Ausbau der bestehenden Internet-TV/Digital Video-Units in den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien beschleunigen und neue Märkte erschließen. Derzeit produziert Endemol weltweit mehr als 100 YouTube Channels. In Deutschland zählen neben YouTube Partner wie Yahoo, Sony Music und Mazda zur Kundenliste. Spiegelbildlich zum Endemol Kerngeschäft setzt Endemol beyond auf hochwertige Originalproduktion für das Netz. Dafür setzt das neue Unternehmen auf neue Talente und entwickelt internationale Markenkooperationen mit Netzwerk-Channels verschiedener Genres, wie Comedy, Unterhaltung, Mode und Film. Ausgewählte Fremdproduktionen sollen das eigene Programman-gebot ergänzen. (Weitere Informationen zu Endemol beyond finden Sie in der internationalen Pressemitteilung zur Gründung des neuen Unternehmens.)

Dr. Georg Ramme, Geschäftsführer von Endemol beyond International: „Die Gründung von Endemol beyond als international operierendes Unternehmen ermöglicht uns, in eine neue Generation von Content und Talenten zu investieren. Gleichzeitig profitieren wir von der Kreativität, den Marken und der unternehmerischen Schlagkraft Endemols. Als Teil des weltweit führenden Unternehmens für Kreation, Produktion und Auswertung von Premium Entertainment sind wir im rasant wachsenden Markt für Internet-TV/Digital Video bestens positioniert.

Marcus Wolter, CEO Endemol Deutschland: „Endemol beyond macht als Idee und Vision jetzt international Karriere. Die deutsche Endemol beyond hat sich positiv entwickelt und ist Keimzelle für die internationale Digitalstrategie. Die Endemol Gruppe will Endemol beyond zu einem relevanten internationalen Player im Digital Business ausbauen und gruppenübergreifende Skaleneffekte ausnutzen. Wir haben mit Endemol beyond nun ein weltweites Netzwerk, das bereits in allen relevanten Märkten präsent ist.“


« zurück zur Übersicht