Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Umfassende Expertise und globale Kompetenz

ENDEMOL DEUTSCHLAND ÜBERNIMMT AB SOFORT DIE LIZENZVERMARKTUNG DER KULTMARKE YPS

Ferngläser zum Falten, der Ostereierbaum, Blasrohre, die um die Ecke schießen oder ein Abenteuer-Zelt - mit solchen und ähnlichen Gimmicks wurde YPS in Deutschland einst Kult. Der Kultstatus ist bei den ehemaligen Lesern aus den 1970er und 1980er Jahren nie verblichen. Am 11. Oktober ließ der Egmont Ehapa Verlag die Marke YPS wieder auferstehen. Mit dem beliebtesten Extra aller Zeiten – den Urzeitkrebsen (lagen dem Heft in 21 verschiedenen Ausgaben bei) und mit komplett neuem Konzept: Das Magazin richtet sich an die Kinder von früher, die heute 30- bis 45-jährigen.

Ferngläser zum Falten, der Ostereierbaum, Blasrohre, die um die Ecke schießen oder ein Abenteuer-Zelt – mit solchen und ähnlichen Gimmicks wurde YPS in Deutschland einst Kult. Der Kultstatus ist bei den ehemaligen Lesern aus den 1970er und 1980er Jahren nie verblichen. Am 11. Oktober ließ der Egmont Ehapa Verlag die Marke YPS wieder auferstehen. Mit dem beliebtesten Extra aller Zeiten – den Urzeitkrebsen (lagen dem Heft in 21 verschiedenen Ausgaben bei) und mit komplett neuem Konzept: Das Magazin richtet sich an die Kinder von früher, die heute 30- bis 45-jährigen.

Der Erfolg war überwältigend. Nur einen Tag nach dem Launch am 11. Oktober 2012 war die neue Ausgabe von YPS (Auflage 120.000) fast vollständig ausverkauft. Aber die YPS-Mania war nicht nur am Kiosk spürbar. Auch auf Facebook stieg die Zahl der Fans quasi über Nacht auf 85.000 – Tendenz steigend.

Ulrich Buser, Geschäftsführer Egmont Ehapa Verlag: „Wir waren überrascht von der positiven Resonanz und dem hohen Potential, das in der Zielgruppe der damaligen YPS-Leser steckt. Bei Endemol sind starke Entertainment-Marken zuhause, die ein ideales Umfeld für YPS bilden. Wir freuen uns daher mit Endemol Deutschland einen Partner für die Lizenzvermarktung unser Kultmarke YPS gefunden zu haben, der genauso an diese Zielgruppe glaubt wie wir.“

Dr. Georg Ramme, Head of Commercial bei Endemol Deutschland: „Ich erinnere mich noch an meine ersten Urzeitkrebse aus dem YPS-Heft. Deshalb freue ich mich ganz besonders über die Zusammenarbeit von Endemol Deutschland mit dem Egmont Ehapa Verlag und darauf, die Neuauflage einer Kultmarke wie YPS als exklusiver Lizenzpartner mitzugestalten!“

YPS! mit Gimmick erschien erstmals am 13. Oktober 1975 und war das erste deutsche Magazin mit Gimmick überhaupt – in diesem Fall dem legendären Schleuderkatapult. Die Marke YPS hatte schnell einen hohen Stellenwert bei ihren Fans und sie sind ihr auch heute noch eng verbunden.

Über Egmont Ehapa
Der 1951 gegründete Egmont Ehapa Verlag ist eine 100%ige Tochter der skandinavischen Egmont Mediengruppe und in Deutschland Marktführer im Segment Kinder-, Comic-, Jugendzeitschriften sowie Herausgeber diverser Onlineportale und Apps.
Langjährige Bekannte wie das „Micky Maus-Magazin“, „Disneys Lustiges Taschenbuch“, „Asterix“, „Lucky Luke“ und „Wendy“ gehören ebenso zum Portfolio wie „Disney Prinzessin“, „Barbie“, „Winnie Puuh“, „Bibi Blocksberg“, „Yakari“, „Benjamin Blümchen“, „SpongeBob“, „Hello Kitty“ oder das „girlfriends“ Magazin. Neben YPS hält Egmont Ehapa noch die Markenrechte an Wendy und „Prinzessin Emmy und ihre Pferde“. Die Egmont-Gruppe verlegt Medien in mehr als 30 Ländern und ist im Besitz der dänischen Egmont Foundation. Diese gemeinnützige Stiftung widmet sich vorwiegend der Verbesserung sozialer und kultureller Lebensumstände von Kindern.

Über Endemol
Endemol ist der weltweit größte unabhängige Produzent für Fernsehen und neue Formen audio-visueller Unterhaltung mit 80 Standorten in 31 Ländern. Die Endemol Deutschland GmbH beschäftigt 250 Mitarbeiter. Das Unternehmen mit Standorten in Köln, Berlin und München produziert jährlich mehr als 5.500 Programmstunden für Formate aller Genres – von Show, Quiz, Comedy und Light Entertainment über Reality, Docu und Factual Entertainment bis hin zu Infotainment, Fiction und Kids Entertainment. Zu den derzeit bekanntesten Produktionen zählen die Quizshows „Wer wird Millionär?“ (RTL) und „Die Quizshow mit Jörg Pilawa“ (ZDF), die Reality-Show „Big Brother“ (RTL II), die Comedy-Produktion „Stars bei der Arbeit“ (RTL), der Kult-Talk „neoParadise“ (ZDFneo), die Game Show „17 Meter“ (ProSieben) sowie die Factual-Formate „Vermisst“ (RTL) und „Julia Leischik sucht: Bitte melde Dich“ (Sat.1). Mehr Informationen unter www.endemolshine.de



« zurück zur Übersicht